COMO, VILLA PASSALACQUA

Ursprünglich ein Kloster, heute ein charmanter Landbesitz, der dem Grafen Andrea Passalacqua übergeben wurde, der sie 1787 nach einem Plan von Felice Soave erweiterte. Die geniale Idee des Schweizers Felice Soave war es, einen Kontrast zu schaffen, zwischen einer einfachen, symmetrischen Außenfassade und den sorgfältig dekorierten Innenräumen, voller Gemälden, Skulpturen, persischen Teppichen, Wandbehängen und venezianischen Lüstern. Das Ergebnis ist voller Überraschungen, noch intensiver mit atemberaubenden Seeblicken, umrahmt von großen, sorgfältig gepflegten Gartenanlagen. Das dreistöckige Gebäude mit reich dekorierten Bronzetüren beherbergte berühmte Persönlichkeiten, darunter den Dichter Carlo Porta, der zahlreiche Fresken in den Räumen malte, und Vincenzo Bellini, der zwischen 1829 und 1833 ein häufiger Gast bei den Grafen Passalacqua war und im Musiksaal der Villa zwei seiner erfolgreichsten Opern schuf, Norma und La sonnambula.
Die historische Villa wurde kürzlich mit vielen Produkten aus der Flexform Kollektion und der Kollektion Flexform MOOD eingerichtet.
Der Musiksaal, mit seiner hohen, mit Fresken verzierten Decke und den Damastteppichen, wird mit zwei Sofas Alfred mit einhüllender Linienführung und gekurvter Silhouette komplettiert, die gegenüberstehend eine Wohlfühl-Insel bilden, begleitet von einem ovalen Beistelltisch Fly.
In den einzelnen Räumen der Villa stehen Sitzkompositionen mit den Sesseln Lysandre und kleinen Sofas Guscio.
Zur Einrichtung des formellen Essraums wurden die Stühle Me benutzt, mit einem zartblauen Samtbezug.
Im Badezimmer neben der Wanne aus Naturstein steht der Beistelltisch Riviera aus der Kollektion Flexform MOOD.
Eine elegante Gegenüberstellung von Antike und Moderne.
Heute, wie früher bezaubert die einzigartige Atmosphäre der Villa ihre Gäste. Eine ideale Location, um sich eine entspannende Pause vom täglichen Leben zu gönnen, in allergrößter Ruhe.