Vom Bar Moka aus dem Jahr 1939 bis zur Neuausgabe als Outdoor Modell 2019, hat der ikonische Stuhl, Design von Mario Asnago und Claudio Vender, acht Jahrzehnte durchlaufen, ohne an Charme zu verlieren.

Man spricht heute viel vom Retail Design, eine spezifische Sparte des Interior Design, die sich mit der Projektierung von Verkaufsräumen befasst.

Mario Asnago und Claudio Vender können hier mit gutem Recht als bahnbrechende Vorläufer betrachtet werden, denn von ihnen stammte das Umbauprojekt für das Café der lombardischen Gesellschaft Moka Efti, das im November 1939 in der Via Tommaso Grossi in Mailand eröffnet wurde: “...unter dem lebhaften Interesse des Publikums und schmeichelnden, bewundernden Komplimenten … dieses ist das erste, wirklich neue Lokal in unserer Stadt und kann also ein wahres Primat in Anspruch nehmen”, wurde in der Tageszeitung “La Sera” geschrieben.

Zum ersten Mal realisieren Asnago und Vender einen Sitz vollkommen aus Eisen, gekennzeichnet durch die kreuzförmige Rückenlehne und das Gestell, das in seiner Einfachheit nahezu metaphysisch erscheint. Dieses Projekt repräsentiert das reife Ergebnis einer präzisen Forschung. Ein Forschungsprozess, der sich in diesem Projekt eines Behälterraums konkret realisiert, der mit seiner Einrichtung eine Idee vom Raum mit einem neuen Konzept der Schönheit und Bequemlichkeit vermittelt, und wo Geräumigkeit und Licht zu den Elementen werden, die das hohe Qualitätsniveau des Raumes ausmachen.

Die kreuzförmigen Rückenlehnen ihrer Stühle schaffen ein System von transparenten Überschneidungen, die den Raum beleben und ihm Tiefe geben ”. (Airoldi 1986)

1985 beschließt Flexform, dieses außerordentliche Design-Produkt in ihre Kollektion aufzunehmen, überzeugt davon, dass das reine, essentielle Design die Stühle Moka unter die Produkte einreihen, die Zeit und Modetendenzen unberührt überstehen.

Der Stuhl Moka wird heute in einer hochaktuellen Neuausgabe für den Außenbereich vorgeschlagen. Die überraschende Modernität des Originalprojekts, voller Anspielungen auf den Rationalismus, wird nun mit einem Modell aus innovativen Materialien präsentiert, spezifisch selektioniert aufgrund ihrer Resistenz gegen Witterungseinflüsse.